Deutsche Sportlotterie

Säbelfechter Matyas Szabo über seine Förderung

Zweifacher deutscher Einzelmeister, Welt- und Europameister in der Mannschaft – Matyas Szabo ist eines der Aushängeschilder des deutschen Fechtsports. Jetzt wird der 24-Jährige von der Deutschen Sportlotterie gefördert, und möchte seine nächsten großen Treffer landen: bei den Spielen in Rio.

Ob alleine oder im Quartett – schon früh wusste Säbelfechter Matyas Szabo auf der internationalen Bühne zu überzeugen. Der große Durchbruch gelang ihm 2011: Bei der Junioren-WM in Jordanien holte er nicht nur den Einzeltitel, sondern gewann auch in der Mannschaft Gold. Seit Februar zählt er zu den ersten geförderten Athleten der Deutschen Sportlotterie – eine Neuigkeit, die ihn fast nicht erreicht hätte. „Ehrlich gesagt stand ich gerade in der Küche und habe Teller abgetrocknet. Da passte mir der Anruf eigentlich gar nicht, aber zum Glück bin ich drangegangen. Die Nachricht kam für mich wie aus dem Nichts: Ich bin einer der Geförderten der Sportlotterie. Wow, ich fühle mich extrem glücklich und geehrt“, erzählt der 24-Jährige.

„Die Förderung bedeutet für mich persönlich eine Vergrößerung meiner Möglichkeiten, um mich optimal vorzubereiten. Das Wichtigste ist für mich zunächst die Qualifikation für die Spiele in Rio." Das ist Ihm bereits gelungen – beim Qualifikationsturnier in Seoul am 24. und 25. März. Rio kann also für Ihn kommen!
Schon Dabei?
Spielen
oder
Kostenlos Registrieren
Vereins-Login
oder
Schon Dabei?
Spielen
oder
Kostenlos Registrieren
Vereins-Login
oder